Mein Portraitobjektiv Sigma 35mm f/1.4 DG ART

Canon 5D Mark IV
Ein Jahr mit der Canon 5D Mark IV
1. Juli 2018
Sigma 50mm
Mein Portraitobjektiv Sigma 50mm f/1.4 DG ART
1. Oktober 2018
Sigma 35mm
 

In dieser Blog Serie, die aus drei Beiträgen besteht, möchte ich einen kurzen Einblick geben, welche Porträtobjektive ich verwende. Ich werde auf die Festbrennweiten 35mm, 50mm und 85mm eingehen.

Portraits nehmen in der Fotografie eine besondere Stellung ein. Sie reflektieren das, was wir täglich sehen – Menschen. Ob freundlich, glücklich, lässig oder traurig, jedes Portrait vermittelt einen ganz besonderen Reiz. Ein Moment, eine Stimmung, eine Reaktion und ein Ausdruck festgehalten für die Ewigkeit.

Für ein gutes Portraitfoto sind viele Faktoren entscheidend: Licht, Perspektive, Umgebung, Bezug zum Motiv und nicht zuletzt das Objektiv. Wer gute Portraits aufnehmen möchte, sollte auf eine Festbrennweite umsteigen und die Comfort-Zone von Zoom-Objektiven verlassen.

 

SIGMA Art Serie Festbrennweiten 35mm, 50mm und 85mm

 

Falls du vor der Entscheidung stehst dir ein Portraitobjektiv anzuschaffen, kann dir dieser Beitrag vielleicht dabei helfen. Den Look von 35 mm bei offener Blende am Vollformat finde ich besonders interessant. Der Fotograf muss sich mit der Linse dem Motiv sehr annähern um das Bild auszufüllen. Es entsteht ein intensives und dichtes Portrait.

Wenn die Stimmung gut und ein Wohlgefühl zwischen Model und Fotograf gegeben ist, können sehr ausdrucksstarke und emotionale Portraits entstehen. Entfernt man sich vom Motiv so bekommt man mit 35 mm etwas mehr Umgebung mit auf das Bild. Modelle die zu weit entfernt sind, können eventuell ein unscharfes Gesicht bekommen. Deshalb sollte man auf die Distanz und die gewählte Blende genau achten.

SIGMA 35mm Art im Vergleich mit dem 50mm Art

"Diese Brennweite wird auch als Reportagebrennweite bezeichnet und ist auch hervorragend für Street-Fotografie."

Sigma 35mm f/1.4 DG HSM ART

Nach vielen Testberichten habe ich mich für das Sigma 35mm f/1.4 DG HSM ART (Canon Bajonett) entschieden. Das Objektiv ist aus solidem Materialen verarbeitet und für ein 35mm Objektiv erstaunlich groß und schwer. Ein Köcher und eine Gegenlichtblende sind im Lieferumfang.Bei Offenblende f/1.4 ist die Linse extrem scharf mit nur ganz leichtem Schärfeabfall zu den Rändern. Bei Blende f/2.8 erreicht man eine extreme Schärfe bis in die Ränder und bei Blende f/5.6 wird die Schärfe schon fast unbeschreiblich genau. Ein Bildstabilisator ist nicht eingebaut, den ich auch nicht vermisse. Das Bokeh ist wirklich sehr schön gezeichnet, es ist sehr gleichmäßig was für mich sehr wichtig ist. Lediglich bei kleinen Spitzlichtern kommt es manchmal zu kleinen “Donut”-bildungen, was mich aber nicht stört.

Auffällig fand ich zu Beginn die starke Vignette. Das liegt wohl an der großen Blendenöffnung und lässt sich anscheinend technisch nicht wirklich vermeiden. Mich stört es letztendlich aber rein gar nicht, sie gehört einfach zum Charakter des Objektives dazu und ist mir bei meinen Bildern nicht unangenehm aufgefallen. Die chromatische Aberration ist nahezu unsichtbar, Sigma hat hier fabelhafte Arbeit geleistet. Die hässlichen lila und grüneren Ränder bei hohen Kontrasten sind praktisch nicht vorhanden und müssen bei Vollansicht gesucht werden.

Bei dem Autofokus ist ein Ultraschallmotor verbaut, er arbeitet sehr leise und präzise. Sigma schafft es hier mit einem schönen Design der Optik und der Haptik ein tolles Objektiv abzuliefern und es liegt gleich auf mit dem Canon EF 35mm f/1.4L II USM.

Mein Fazit

Das Sigma 35mm f/1.4 DG HSM ART kann ich zur Gänze empfehlen. Ich nutze es bereits über zwei Jahre und bereue den Kauf in keiner Weise. Die Abbildung ist auf einem sehr hohen Niveau, es ist sehr hochwertig verarbeitet und preislich liegt es deutlich unter dem Mitbewerber Canon. Ich würde es aber nur an einer Vollformat Kamera nutzen, da hier die komplette Leistung des Objektivs ausgereizt werden kann. Für APS-C Kameras würde ich das Canon EF 35mm f/2 Objektiv oder Canon EF 35mm f/2 IS USM Objektiv empfehlen. Hier ist aber zu berücksichtigen, dass ich mit dem Coop-Faktor bei einem Bildausschnitt mit ca. 50mm bin.

Canon EOS 5D Mark IV und SIGMA 35mm Art

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code